Business Terms and Conditions Germany

 

Business Terms and Conditions Germany

Note: Country specific business terms and conditions are specified in the original language(s). For clarifications, please contact the local training center. 

 

[DEUTSCH]

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Leistungen der WABCO Academy

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der WABCO Academy (nachfolgend „AGB“) gelten für alle zwischen Ihnen (nachfolgend „Teilnehmer“) und der WABCO Firmengruppe (nachfolgend „WABCO“) geschlossenen Vereinbarungen im Zusammenhang mit der „WABCO Academy“.

§ 1

Angebot und Vertragsschluss

  1. Die AGB gelten für sämtliche Trainingsangebote der WABCO mit dem Teilnehmer im Zusammenhang mit der WABCO Academy. Andere Bedingungen werden nicht Vertragsinhalt, auch wenn WABCO nicht ausdrücklich widerspricht.
  2. Alle Vereinbarungen, die zwischen WABCO und dem Teilnehmer im Zusammenhang mit der Vereinbarung über die Teilnahme an den Trainings der WABCO Academy getroffen werden, sind in Vertragsdokumenten, diesen AGB sowie der Bestätigung der WABCO schriftlich niedergelegt. Mündliche Nebenabreden sind nicht getroffen. Änderungen und Ergänzungen der Vereinbarungen zwischen WABCO und dem Teilnehmer bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
  3. Die Reservierung eines gewünschten Trainingsplatzes wird dem Teilnehmer grundsätzlich schriftlich durch WABCO bestätigt. Die Daten der Anmeldung des Teilnehmers werden in einer Datenbank gespeichert, die ausschließlich zu internen Zwecken verwendet wird.
  4. Die Einladungsunterlagen erhält der Teilnehmer ca. vier Wochen vor Trainingsbeginn. Soweit der Teilnehmer ein Hotelzimmer benötigt, hat er die Reservierung selbst vorzunehmen. Die Kosten für Anreise und eventuell notwendige Hotelübernachtungen sind  von dem Teilnehmer selbst zu tragen. Die Trainingsgebühren beinhalten jeweils die Verpflegung während des Trainings.

§ 2

Trainingsgebühren

Es gelten die Trainingsgebühren gemäß Angebot und Kursbeschreibung.

§ 3

Voraussetzungen zur Teilnahme an den SP-Trainings

  1. Für die Teilnahme an den SP-Trainings muss der Teilnehmer die Voraussetzungen gemäß Anlage VIII c, 2.4 zu § 29 StVZO (geforderte Berufsausbildung/Erfahrung) erfüllen. Für das Vorhandensein dieser Voraussetzungen trägt der Teilnehmer die Verantwortung.
  2. Der Vertragspartner ist verpflichtet, bei der Anmeldung eines Teilnehmers zum SP-Wiederholungstraining das genaue Datum seines letzten SP-Trainings anzugeben.

§ 4

Rechnungsstellung, Zahlung

  1. Die Rechnungsstellung erfolgt nach Ende des Trainings mit Übergabe der Teilnahmeurkunde.
  2. Für die Rechnungen der WABCO gilt eine Zahlungsfrist von 14 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug. Die Zahlungen haben auf eines der auf der Rechnung angegebenen Konten zu erfolgen.

§ 5

Rücktritt

  1. Die WABCO Academy kann vom Vertrag zurücktreten, wenn die erforderliche Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird oder der/die Dozent-in durch Erkrankung ausfällt. In diesen Fällen ist die WABCO Academy verpflichtet den Teilnehmer/in unverzüglich über den Rücktritt zu informieren und etwaige bereits entrichtete Teilnahmegebühren zu erstatten.  Darüber hinausgehende Schadensersatzansprüche wegen eines Rücktritts durch den Bildungsträgers sind ausgeschlossen.

§ 6

Stornierung

Soweit der Teilnehmer am Training nicht teilnehmen kann und kein Ersatz-Teilnehmer benannt wird, ist der Vertragspartner/Teilnehmer berechtigt, sich bis spätestens acht Werktage vor Trainingsbeginn schriftlich bei der WABCO abzumelden. Die schriftliche Abmeldung hat zu erfolgen an:

Telefax: +49 (0) 511 / 922 44 44 4 oder E-Mail: office@wabco-academy.com.

Telefonische Stornierungen werden nicht berücksichtigt.

Bei nicht erfolgter bzw. nicht rechtzeitiger Abmeldung ist WABCO berechtigt, eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50 % der Trainingsgebühr zu berechnen. Den Nachweis einer rechtzeitig erfolgten Abmeldung hat im Streitfalle der Vertragspartner zu erbringen.

§ 7

Haftung der WABCO

Für alle Schäden, die im Zusammenhang mit der Durchführung der Schulungen der WABCO Academy entstehen, haftet WABCO nach folgenden Maßgaben:

  1. WABCO haftet uneingeschränkt nach den gesetzlichen Bestimmungen für die schuldhafte Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit; dies gilt auch für die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.
  2. WABCO haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzung der WABCO, ihren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Soweit eine vorsätzliche Vertragsverletzung nicht vorliegt, ist die Haftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
  3. Eine weitergehende Haftung der WABCO ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen.

§ 8

Widerrufsbelehrung nach § 355, 312 c BGB

Widerrufsrecht

  1. Sofern Sie Verbraucher sind, können Sie Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312 c Abs. 2 BGB i. V. m. § 1 Abs. 1, 2 u. 4 BGB-InfoV sowie vor Erfüllung unserer Pflichten gemäß § 312 e Abs. 1 Satz 1 BGB i. V. m. § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Telefax: +49 (0) 511 / 922 44 44 4 oder E-Mail: office@wabco-academy.com.

Telefonische Stornierungen werden nicht berücksichtigt.

§ 9

Sonstiges

  1. Als ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus oder im Zusammenhang mit einem unter Einbeziehung dieser AGB geschlossenen Vertrags ergebenden Streitigkeiten wird Hannover, Niedersachsen vereinbart. WABCO ist jedoch berechtigt, den Teilnehmer an seinem Wohnsitz zu verklagen.
  2. Sämtliche Rechtsgeschäfte zwischen WABCO und dem Vertragspartner/Teilnehmer unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Übereinkommens über den Kauf beweglicher Sachen sowie unter Ausschluss der Regelungen des deutschen internationalen Privatrechts (EGBGB).
  3. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen tritt die rechtlich zulässige Regelung, die wirtschaftlich den unwirksamen Bestimmungen am nächsten kommt. Dies gilt auch im Fall einer Regelungslücke.
  4. Für die WABCO Academy gelten die für WABCO festgelegten Datenschutzrichtlinien.
 
 

Do you have questions? Contact us!

We are happy to offer you non-binding advice regarding our training offering.

Local contact phone numbers can be found here.

Training Catalogue

Training Catalogue Belgium - 2018
Loading . . .